! NEU !

Erste Online-Krabbelgruppe in Ovelgönne - Die Glückskäfer

Leider finden seit einem Jahr keine Krabbelgruppen durch das Familien- und Kinderservicebüro Ovelgönne statt. Die Interaktion und der Kontakt mit gleichaltrigen ist für Kinder bedeutend, um gesund aufzuwachsen zu können. Durch die Kontaktbeschränkungen ist es jedoch kaum möglich sich mit anderen Familien zu treffen oder sich mit einer pädagogischen Fachkraft auszutauschen. Auch gibt es kaum Möglichkeiten andere Familien kennenlernen, das soll sich ab sofort ändern!

Das Familien- und Kinderservicebüro Ovelgönne bietet ab dem 30. April 2021 wöchentlich die Online-Krabbelgruppe „Die Glückskäfer“ unter der Leitung von Caroline Ludewig an.

Interessierte Mamas und Papas müssen sich unter carolineludewigovelgoenne@web.de und 0172/9739110 anmelden.

Für weitere Fragen steht Caroline Ludewigs gerne zur Verfügung.

Wer ist Caroline Ludewig und was qualifiziert sie?

Caroline Ludewig lebte viele Jahre in Oldenbrok und hat eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte bei der Gemeinde Ovelgönne absolviert. Danach machte sie eine Ausbildung zur Sozialassistentin und Kindertagespflegeperson.

Mit ihrem Mann und ihren vier Kindern lebt sie auf einem Resthof in Norderfeld, kurz vor Brake. Seit 2015 betreut sie dort auch Tageskinder unter drei Jahren als selbstständige Tagesmutter, zuvor arbeitete sie als Sozialassistentin in der Krippe Zwergnase e. V. in Brake.

Durch ihre berufliche Qualifikation und ihren persönlichen Erfahrungen als vierfache Mutter bringt sie viele Kompetenzen und Einfühlungsvermögen mit. Das Familien- und Kinder Ovelgönne konnte Frau Ludewigs als freie Mitarbeiterin gewinnen.


Liebe Eltern,

auf dieser Seite finden Sie Links und Angebote, die Sie unterstützen sollen.


Hilfsangebote vom Kultusministerium Niedersachsen:

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/covid_19_corona_informationen_fur_schulen_kitas_eltern_sowie_schuler_und_schulerinnen/tipps_fur_eltern_und_erziehungsberechtigte_in_der_corona_krise/tipps-fur-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise-186928.html


Hilfsangebote vom Bund:

Bundesweite Hotlines zum Coronavirus

Wenden Sie sich telefonisch an Ihren Hausarzt oder kontaktieren Sie unter 116117 den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenn Sie die Sorge haben, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

Wichtig: Gehen Sie nicht unangekündigt in eine Arztpraxis, so schützen Sie Ihre Mitmenschen im Falle einer Infektion.

Weitere wichtige Kontakte:

  • Unabhängige Patientenberatung Deutschland unter 0800 011 77 22
  • Bürgertelefon des Bundesministerium für Gesundheit unter 030 346 465 100
  • Kundenservice der öffentlichen Verwaltung unter der Behördennummer 115 sowie auf www.115.de
  • Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte - per Fax: 030 340 60 66 07 und per Mail: info.deaf@bmg.bund.de oder info.gehoerlos@bmg.bund.de